Neue Wege finden

Unzufrieden mit sich? Unausgeglichen? Unruhig? Unglücklich?Gönnen Sie sich Unterstützung! Entspannung, beratende Gespräche, therapeutische Hilfe, für sich und auch als Geschenk für liebe Menschen!
Schreiben Sie mir oder rufen Sie mich an, wir finden gemeinsam das für Sie Richtige!
info@heilpraxis-psychotherapie-roderwald.de (Bitte in Ihr Mailprogramm kopieren!)
040-4305121 (Der Anrufbeantworter ist für Sie da, wenn ich nicht persönlich antworten kann!)
Meine Praxis befindet sich in Ammersbek in U-Bahnnähe!

Sie möchten sich nicht länger selbst ein Bein stellen? Sie wünschen sich ein zufriedeneres Leben? Sie sind die Grübeleien satt und wissen nicht, wie Sie diese aus Ihrem Leben verbannen können? Sagen Sie manchmal, ich weiß eigentlich, dass ich etwas ändern müsste, aber ich habe keine Ahnung, wie ich das tun soll?

Lassen Sie uns darüber sprechen!
Psychotherapie und psychologische Beratung können helfen! 
Zum Beispiel: Ich kann mich nicht entscheiden…

Die Aufstellung mit dem Systembrett kann bei der Klärung einer Situation nützlich sein.

Mit dem Systembrett können Sie ganz in Ruhe die Alternativen für sich aufstellen, um zu einer Entscheidung zu kommen – es kann auch passieren, dass Sie eine Möglichkeit finden, an die Sie noch gar nicht gedacht hatten! Sie werden sehr wahrscheinlich feststellen, dass Sie sowohl Ihre Emotionen zu der von Ihnen gestellten Situation gut spüren, als auch innerlich einen Schritt zurücktreten und die Szenerie analysieren können.

 Zum Beispiel: Ich mache zu viel, mein Tag ist zu kurz!

Es lohnt sich in dieser Situation häufig, die Ziele, die Sie sich für Ihr Leben gesetzt haben, unter die Lupe zu nehmen. Passen sie noch zu mir, zu meinen Grundüberzeugungen? Sind es überhaupt meine eigenen? Habe ich zu viele davon oder kommen sie in Konflikt?

Mit Hilfe einer klaren Anleitung kommen Sie sehr wahrscheinlich zu Antworten und wissen wieder genauer, worauf es Ihnen wirklich ankommt!

Zum Beispiel: Meine Gefühle spielen verrückt, der reinste Dschungel!

Epiktet, der griechische Philosoph, wusste schon vor fast 2000 Jahren: “Es sind nicht die Dinge, die uns beunruhigen, sondern die Meinungen, die wir von den Dingen haben.”

Dieser Satz mag Sie unter Umständen zu Widerspruch anregen. Mit Hilfe der kognitiven Verhaltenstherapie prüfen Sie ihn, prüfen Ihre Emotionen und bahnen sich neue Wege durch den Dschungel!

So können Sie zu Verhaltensweisen finden, die Ihnen geringere psychische Probleme bereiten.

Zum Beispiel: Ich weiß gar nicht mehr, wo meine Kräfte und Fähigkeiten geblieben sind!

Mit Hilfe einer geleiteten Trance, entsprechend der Hypnotherapie nach M. Erickson, können Sie sich Ihre Ressourcen nutzbar machen, die verschütteten Fähigkeiten freilegen. Diese Form der Hypnose folgt der Überzeugung, dass nicht von außen etwas in Sie hinein gewirkt wird, das Sie womöglich gar nicht wollen, sondern dass Sie selbst mit Ihrem Unbewussten Wege zu Ihren Zielen finden. Hypnose bietet an, macht Vorschläge, führt Sie vielleicht einmal tiefer in Ihre innere Welt, ist aber niemals Manipulation!
Hypnotherapie hat sich schon häufig als sehr hilfreich bei Schmerzzuständen erwiesen, sowohl bei Kopfschmerzen als auch bei Schmerzen der Muskulatur und der Bewegungsnerven – eine ärztliche Abklärung muss in jedem Fall vorausgehen!

Zum Beispiel Krankheit, Trauer, berufliche oder familiäre Probleme…

Niedergeschlagenheit, Verzweiflung und Verwirrung können sich im Gespräch mit einer unbeteiligten Person oftmals besser lösen und klären lassen, als im gewohnten sozialen Umfeld. Möglicherweise genügt es, sich endlich einmal ohne selbstgewählte Zensur etwas “von der Seele” zu reden. Mit Entspannungsübungen und Übungen zur Achtsamkeit kann Kraft getankt werden für eine Wende in Ihrem Leben.

Zum Beispiel: Lang zurück liegende Erfahrungen wirken krank machend nach…

Seelische und körperliche Irritationen können entstehen, wenn sich ein Fühlen oder ein Glauben festsetzt, im Leben zu wenig zu empfangen.
Vielleicht kommt auch der Gedanke auf, das, was angeboten wird, sei immer wieder das Falsche.
Möglicherweise wirkt im Hintergrund die Befürchtung, nicht genug geben zu können. Auch die heimliche Angst, selbst „falsch“ zu sein, zu sehr anders, kann einen Lebensabschnitt bestimmen.
Es mag Zeiten geben, da fehlt uns die Verbundenheit.
Ein Gefühl, nicht verwurzelt zu sein, kann quälend immer wieder auftauchen.
Manchmal leuchtet etwas auf, was dem zu Grunde liegen könnte,
oftmals herrscht Ratlosigkeit.
Im Laufe Ihrer Entwicklung könnte es traumatisierende Erfahrungen gegeben haben, die auf Heilung warten. Auf den Spuren dieser Erfahrungen geht es nicht um ein Wiedererleben, es geht um Integration, um Wege zur Bewältigung heute und zu größerer Freiheit!

Bei allem, was sie beunruhigt und Ihnen Probleme bereitet…

…kann es sich für Sie lohnen, zu suchen, genau hinzuschauen, nachzuspüren:
Was ist es, das mir diese Irritation heute beschert?
Was hilft mir, klarer zu sehen?
Wo zeigen sich Chancen und Wege der Veränderung?

Losgehen, schauen, bewerten, entscheiden, handeln….